Installation eines SOHO-Netzwerkes mit POF

Unter einem SOHO Netzwerk (Small Office, Home Office) versteht man ein Datennetz, wie es kleine Unternehmen im  Umfeld von freiberuflich Tätigen (Ingenieurbüros, Kanzleien, medizinische Praxen, ….) für professionelle Verwendung benötigten. Die Anzahl der erforderlichen Datenlinks, Anforderungen an die Managebarkeit des Switches und auch die Notwendigkeit von Glasfaservebindungen zu höheren Netzebenen sind von den unter LowCost Aspekten optimieren elektrischen Switchen für das Heimnetz meist nicht ausreichend erfüllbar.

Der erhöhte Bedarf an die Leistungsfähigkeit des Netzwerkes betrifft in erster Linie den zentralen Switch des Netzwerkes. Er kann in einem POF Datennetz durch einen managebaren SFP Switch ersetzt werden, der mit POF SFP 650nm duplex oder simplex Transceivern bestückt werden kann.  Der rechts gezeigte 10 Port SFP Switch verfügt über 8 SFP und 2 RJ45 Anschlüsse. Jeder SFP Port ist 100Mbps und 1Gbps geeignet, die RJ45 Ports sind 10/100/1000 Mbps Ports.

Da die SFP Ports wahlweise mit

  • POF SFP Transceivern, z.B. Optospider™ 650nm duplex oder simplex,
  • Glasfasertransceivern für 100Mbps oder 1Gbps, oder
  • Kupfer SFP für 100Mbps oder 1Gbps

bestückbar sind, ist dieser Switch eine sehr flexible Variante für leistungsfähige Netze mit optischen und elektrischen Datenlinks.

Das Bild unten zeigt eine Auswahl von SFP Transceivern für die POF.

 

Das folgende Bild zeigt zwei Duplex POF-SFP Transceiver; links die Variante für den Anschluß an das 1.5mm dicke POF Duplex Kabel, rechts die Variante für das 2.2mm POF Kabel.

Optospider POF-SFP Transceiver für 1.5mm oder 2.2mm POF Kabel von DieMount

Die POF-SFP Transceiver der DieMount sind mechanisch so konstruiert, daß sie durch ihre schmale Bauform parallel in die Mehrfach-SFP Leiste eines Switches passenı.

10-Port Switch mit eingeschobenen POF-SFP_Transceivern von DieMount